Benachrichtigungen
Alles löschen

Rolls Royce Spirit of Innovation


Stefan Hanshans
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 115
Themenstarter  

2.200/min. Wie bei uns:

https://www.youtube.com/watch?v=s61QJ1gN4Cchttps://www.youtube.com/watch?v=s61QJ1gN4Cc


Zitat
Thomas Brandstetter
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 170
 

coole Sache 🙂

 

Wenn man man so mit Phantasie - Zahlen mal rechnet, sieht man schon wie effizient das System ist im Vergleich zu uns wo Prop Wirkungsgrade von meist um die 50 % die Regel sind.

 

Annahme: Durchmeser 1,8 Meter 3 Blatt,  2200 U /min, TAS 500km/h, Wellenleistung 300kw, Luftdichte 1.225 kg/m3

 

Ergiebt: Propeffizienz von rund 88 %, Prop Slipstream liegt bei rund 516 km bei Tas von 500km/h, Schub rund 190 kg

Aus Spaß mal bei 40 km/h ergiebt es einen Propwirkungsgrad von 20 %, Slipstream von 40 km/h zu 220 km/h, Schub von 560 kg.

 

Was erkennt man daraus?  Ganz klar je näher die Tas und der Slipstream sich nähert desto mehr Effizienz.

Ein gutes Beispiel ist hier mein Setup beim Eppg Standart  ( keine Aufstiegshilfe ! ) von  2018 im Vergleich zu 2021.

2Blatt 130 cm / 2200 U /min  zu     3 Blatt 150 cm / 1900 Um/min hier ist eine Effizienzsteigerung  von über 5 % möglich.

 

Wer mag kann ganz einfach den E-props Rechner nutzen und mal probieren wie sich Werte änderen.

Dient sehr gut als Basis - Grundlage.

Bei den Systemen um 10 bis 30 kw stimmen die Werte bei mir  mit statischem Prüftstand mit digitaler Wägezelle und Druckpunktmessung im Propzentrum bis plus-minus 5 % sehr gut mit dem E-Propsrechner überein.

Alles geht immer noch besser, als es gemacht wird.
- Henry Ford


Julian Lauterfeld gefällt das
AntwortZitat
Julian Lauterfeld
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 52
 

Schickes Video,
Das ist wirklich spannend, wie hoch der Wirkungsgrad ist. Danke für die Erklärung Thomas


AntwortZitat
Teilen:

 98,852 total views,  84 views today