Kennt jemand diese ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kennt jemand diese Zellen (LiXell)?


Stefan Hanshans
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 115
Themenstarter  

Diese Zellen sind aus einem Werkzeug-Akku und angeblich von Samsung, jedoch kann ich unter der Bezeichnung LiXell Nichts finden.

Im Moment verwende ich sie für Tests im Leerlauf ohne Propeller, da sie doch erheblich einfacher zu handhaben sind als der schwere Moskito Akku.

Vor allem die Belastbarkeit würde mich interessieren.

1635937956-IMG_8020.jpg

Zitat
Thomas Brandstetter
Mitglied Registered
Beigetreten: Vor 10 Monaten
Beiträge: 170
 

Üblicherweise ist der Code auf der Zelle unter dem Schrumpfschlauch auf der Zelle zu finden.

Die Belastbarkeit kannst du selber einfach messen mit einem einfachen Verbraucher. Sehr gut geht zb. 4 Zellen in Serie und dann zb. mit 12 V Tauchsieder 150 watt aus dem Campingbereich als Last verwenden. Oder auch ein paar 12 V geräte paralell schalten bis man die Last erreicht.

https://shop.ece-ehlers.de/tauchsieder/12-volt-tauchsieder/

 

Messen mit einem Wattmeter geht prima oder sonst Zangenamperemeter, Voltmeter usw.

https://www.conrad.at/de/p/extron-modellbau-80-a-wattmeter-stecksystem-offene-kabelenden-1613504.html?utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=shopping&ef_id=EAIaIQobChMIvYvQyJf88wIVGdnVCh2L3wF0EAQYBCABEgIgRvD_BwEs&gclid=EAIaIQobChMIvYvQyJf88wIVGdnVCh2L3wF0EAQYBCABEgIgRvD_BwE

 

Dann die Temp. ansehen obs passt für den Zweck. Man kann zb. auch die 4 Zellen  thermisch isolieren um einen großen Pack nachzustellen usw.

 

Ich hab mir mal eine Vorrichtungs gebaut aus Widerstandsdraht  um verschiedenste Lasten abrufen zu können bis rund 350 Watt.

1635942393-84085446_1264727880387981_5684355406273445888_n.jpg
Diese r Beitrag wurde geändert Vor 10 Monaten von Thomas Brandstetter

Alles geht immer noch besser, als es gemacht wird.
- Henry Ford


Roman Frommelt gefällt das
AntwortZitat
Teilen:

 98,825 total views,  57 views today